Apotheke am Mühlengrund

Hauptstraße 3
09221 Neukirchen
Tel.: +49 (0)371 2607110
Fax: +49 (0)371 2607167

Ernährungstipps

Gesund ernähren und dabei gut fühlen. Am Essen Spaß haben und ohne Reue genießen. Auf nichts verzichten und dabei die Lebensqualität steigern.

Wo liegt das Problem?

Obwohl Deutschland über eines der besten Gesundheitssysteme der Welt verfügt, ein reichhaltiges Angebot an Lebensmitteln, Obst und Gemüse jederzeit bereit steht, wächst die Zahl der Zivilisationskrankheiten, wie Herz- Kreislauf-Erkrankungen, Allergien, Arthrose, Rheuma, Gicht usw.

Wie können wir die Signale unseres Körpers richtig deuten?

Das Auftreten von:

  • Gewichtsproblemen
  • Erschöpfung
  • Müdigkeit, Nervosität
  • Kopf-, Gelenk-, Muskelschmerzen
  • U.a nicht spezifischen Krankheitsbildern

deutet darauf hin, dass unser Körper auf Einflüsse reagiert. Diese Zeichen sollten wir ernst nehmen. Durch eine gezielte Gesundheits- und Ernährungsberatung lassen sich die Ursachen für viele Krankheiten beseitigen, noch ehe diese ausbrechen.

Die Selbstheilungskräfte unseres Körpers

Durch richtige Versorgung ist unser Organismus in der Lage, sich selbst gesund und fit zu halten. Um mit den Naturgesetzen in Übereinstimmung zu leben und unserem Körper genau das zu geben, was er braucht, dabei kann die Gesundheits- und Ernährungsberatung Ihnen helfen.

Was wird bei der Gesundheits- und Ernährungsberatung vorgegangen?

  • Gesundheits- und Körperanalyse
  • Ernährungsanalyse
  • Analyse der Lebensgewohnheiten
  • Körperliche Bewegung
  • Ruhe und Entspannung
  • Psychische Ausgewogenheit

Nach der Analyse erhalten Sie ein persönliches Gesundheitsprogramm, in dem die vollwertige Ernährung eine Schlüsselrolle spielt. Das bedeutet nicht Verzicht, sondern eine sehr schmackhafte Küche, die vielseitig und abwechslungsreich ist.

Wichtig ist, dass die Nahrungsmenge und Zusammensetzung dem persönlichen Energiebedarf angepasst wird und alle lebensnotwendigen (essentiellen) Nährstoffe in ausreichender Menge enthalten sind. Die Nahrung soll abwechslungsreich, vielseitig und ausgewogen sein, wobei der Großteil aus pflanzlichen Lebensmitteln wie z.B. Brot, Getreidegerichten, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Gemüse und Obst bestehen sollte. Da keines der Lebensmittel alle Nährstoffe in ausreichender Menge liefert, müssen die Lebensmittel kombiniert werden.

Unsere Nahrungsmittel lassen sich in 7 Gruppen aufteilen:

  1. Kartoffeln, Getreide und Getreideprodukte
  2. Gemüse und Hülsenfrüchte
  3. Obst und Nüsse
  4. Getränke
  5. Milch und Milchprodukte
  6. Fleisch, Fisch, Wurst und Eier
  7. Fette und

Kohlenhydrate

Die Gruppen 1, 2 und 3 sind die Lieferanten von Kohlenhydrate. Diese sollten 50-60% der Gesamtenergiezufuhr ausmachen.

Getränke

Um die Zellen mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen, soll man täglich 1,5- 2 Liter an alkohol- und coffeinfreien Getränken trinken. Um versteckte Dickmacher zu vermeiden, sind Wasser, Tee und ungesüßte Fruchtsäfte zu empfehlen.

Milch - und Milchprodukte

Da Milchprodukte schon viele Fette enthalten, sollte der Anteil an Milchprodukten gering gehalten werden.

Fleisch, Wurst und Fisch

Die Gruppen 5 und 6 kann man als eiweißreiche Lebensmittel bezeichnen, die aber gleichzeitig auch sehr fettreich sein können.

Öle und Fette

Mit Butter, Öl und Fetten sollte sehr sparsam umgegangen werden

Buchempfehlung: Sich schlank essen

Unsere Nahrung enthält u.a. Stoffe, die in der Lage sind, überschüssiges Fett im Körper zu verbrennen. Diesen Vorgang können auch bestimmte Teesorten unterstützen. Wie man die Nahrung erfolgreich umstellen kann, Lebensmittel gut miteinander kombiniert und welche Nahrungsmittel als Fettbrenner wirken, zeigt das Buch mit zahlreichen Rezepten.